Das Schweizer Magazin für Umbauen und Erneuern

Stalla Sana

Wer hier nicht abschalten kann, schafft es wohl nirgendwo sonst. Kein Wunder also, dass die Bauherrin ihr Reich liebevoll «Stalla Sana», gesunder Stall, nennt.

Was früher ein Stall war, ist heute ein Ferienhaus mit sehr viel Charme und Ausstrahlung.
Was früher ein Stall war, ist heute ein Ferienhaus mit sehr viel Charme und Ausstrahlung.
Jedes Detail und jedes Accessoires ist durchdacht und musste teils in aufwändiger Recherche gesucht werden.
Jedes Detail und jedes Accessoires ist durchdacht und musste teils in aufwändiger Recherche gesucht werden.
Von der Terrasse geniesst man die herrliche Aussicht bis nach Liechtenstein. Dank der verkehrsfreien Lage ist es hier schön ruhig.
Von der Terrasse geniesst man die herrliche Aussicht bis nach Liechtenstein. Dank der verkehrsfreien Lage ist es hier schön ruhig.

Während andere übers Wochenende in ihr Ferienhaus im Tessin fahren, braucht das Bauherrenpaar lediglich ein paar Schritte, um ins Ferienhaus zu gelangen, denn es liegt direkt auf der Nachbarparzelle. Eine anfänglich etwas befremdliche Vorstellung. Doch wer das Ferienhaus betritt, spürt schnell: Hier ist man weit weg vom Alltag, auch wenn dieser nur wenige Meter davon entfernt warten würde. Denn der einstige Stall wurde so detailverliebt umgebaut und ebenso liebevoll eingerichtet, dass man immer wieder von Neuem staunt. Allein der Duft des Holzes lässt den Puls um ein paar Schläge sinken. «Zudem mache ich hier Digital Detox. Kein Telefon, kein Handy, kein TV», erzählt die Bauherrin. «Wenn ich hier bin, fahre ich sofort herunter.» Fast jedes Wochenende verbringt das Bauherrenpaar in seinem «Stalla Sana».

Schlaflose Nächte
Das Ferienhaus liegt ruhig in einer ländlichen Gegend nahe der Schweizer Grenze. Die Aussicht auf die Kreuzberge, ins Liechtenstein und bis nach Österreich tragen das Ihrige zum erholsamen Ambiente bei. Der Kuhstall aus dem Jahr 1844 wurde vor gut 30 Jahren zu einer Ferienwohnung umgebaut. 2006 kaufte das Bauherrenpaar das Haus und vermietete es vorerst noch. Mit dem Umbau zum selbst genutzten Ferienhaus begann für die Bauherrin zunächst eine intensive Zeit. Sie hat ein Auge für Schönes, liebt das Einrichten und ist detailverliebt. «Der Prozess war schwierig, manchmal sogar zum Verzweifeln. Es musste perfekt sein. Erst, wenn es für mein Herz stimmte, war ich zufrieden», erzählt sie. Einige schlaflose Nächte begleiteten sie durch die Bauzeit. Doch heute ist sie zu 100 Prozent zufrieden mit dem Ergebnis. Der Architekt der Alpiger Holzbau AG bestätigt, dass die ersten Pläne nichts mit dem heutigen Resultat zu tun hätten. «Normalerweise planen wir und bauen dann nach diesen Plänen. Hier wurde ständig noch etwas geändert», sagt der Architekt. «Es war für uns ein cooles Projekt», ergänzt er, und Bauherrin und Architekt lachen gemeinsam.

Architektur, Holzbau- & Schreinerarbeiten
Alpiger Holzbau AG
9466 Sennwald

Mehr Einblicke in den einstigen Kuhstall, der nach dem Umbau eine erholsame Ferienwohnung wurde, gibt es im Magazin HÄUSER MODERNISIEREN. Die Ausgabe 1/2021 lässt sich online bestellen.

Text: Andrea Hurschler, Fotos: Stefan Küng
aus: Häuser modernisieren, Heft Nr. 1/2021

Artikel teilen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Klicken Sie auf Ihrem Smartphone Zum Home-Bildschirm, um ein Icon der Website dem Startbildschirm hinzuzufügen!