Das Schweizer Magazin für Umbauen und Erneuern

Platz für die nächste Generation

In Küsnacht hat Innenarchitekt Stefan Müller ein altes Familienobjekt mit Blick auf den Zürichsee für die Jüngsten renoviert. Entstanden ist ein Haus mit Charme, das zugleich voller Erinnerungen und Modernität steckt.

Die eigens entworfene Glastrennwand aus Stahlprofilen im Industrial-Look ist eine Besonderheit.
Die eigens entworfene Glastrennwand aus Stahlprofilen im Industrial-Look ist eine Besonderheit.
Viel natürliches Licht und eine freundliche Farbgestaltung machen den Raum zu einem grosszügigen und einladenden Zimmer zum Toben.
Viel natürliches Licht und eine freundliche Farbgestaltung machen den Raum zu einem grosszügigen und einladenden Zimmer zum Toben.
Die Küche wurde mit einem hochmodernen, minimalistischen Küchendesign von der Orea AG umgesetzt. Sie erhielt eine komplett geschlossene und grifflose Front in Matt-weiss mit schwarzen Akzenten.
Die Küche wurde mit einem hochmodernen, minimalistischen Küchendesign von der Orea AG umgesetzt. Sie erhielt eine komplett geschlossene und grifflose Front in Matt-weiss mit schwarzen Akzenten.
Eine besondere Wandlung erfuhr die ehemals ungenutzte Galerie über dem Wohnzimmer. Sie wurde zum Schlafzimmer der Eltern.
Eine besondere Wandlung erfuhr die ehemals ungenutzte Galerie über dem Wohnzimmer. Sie wurde zum Schlafzimmer der Eltern.

Fusstrappeln, ein lustiges Kichern und schrumm kommt ein Zweijähriger auf seinem Bobby Car um die Ecke gefegt. Autorennen zwischen Wohnzimmer und Küche sind hier an der Tagesordnung. Der Schauplatz ist ein gepflegtes Villenquartier am Hang über dem Zürichsee. Zwischen luftig gestaffelten Häusern spriesst viel saftiges Grün, teils hoher und alter Baumbestand befriedet das Viertel. Unter einige sanierte Altbauten mischen sich einzelne moderne, offen gestaltete Häuser: Eine Wohnlage, die mit ihrer Ruhe und der Nähe zum See kaum Wünsche für eine junge Familie offen lässt. Schon seit seiner Erstellung in den 1940er-Jahren ist das heutige Zweifamilienhaus in Familienbesitz. Unterdessen hat es die verschiedensten Veränderungen im Quartier miterlebt. Anfangs handelte es sich um ein schlichtes Einfamilienhaus mit zwei Geschossen und Flachdach. Rund 40 Jahre später erweiterten die Grosseltern des heutigen Bauherrn die bestehende Substanz zum Zweifamilienhaus im Stil der 80er-Jahre. Dafür erhielt das Gebäude ein weiteres Obergeschoss und ein grosszügiges Giebeldach.

Wunsch trifft Realität
Vor zwei Jahren entschlossen sich der Enkel und seine Frau, die oben liegende Wohnung erneut umzubauen: «Wir konnten die obere Wohnung neu von meinen Verwandten erwerben und wollten unseren eigenen Stil reinbringen und vor allem auch mehr Platz schaffen.» Der Auftrag für Umbau und Sanierung ging an den Innenarchitekten Stefan Müller von Raumtakt in Zürich. Konkret war der Wunsch, eine bessere Raumstruktur mit einem Rückzugsort für die Erwachsenen und einen freundlichen und hellen Bereich für die zwei Kinder zu schaffen. Denn im Dachgeschoss gab es bis anhin nur einen dunklen Abstellraum mit Platz für die Heiztechnik und eine offene Galerie, die als Durchgang zu einem Balkon diente. So stand der Innenarchitekt vor der Aufgabe, das Obergeschoss komplett zu modernisieren.

Architektur
Architektur Raumtakt GmbH
8045 Zürich

Beteiligte Unternehmen
Bau & Holzwerker AG, 8047 Zürich
Fäs Installationen AG, 8064 Zürich
Heinz Schiesser GmbH, 8702 Zollikon
Mayr Mosaik & Keramikbeläge GmbH, 8037 Zürich
Orea AG, 8005 Zürich
Reich+Nievergelt AG, 8002 Zürich
Tangemann Metallbau AG, 8048 Zürich

Ein Haus mit Charme und grossem Potenzial für die Zukunft.
Ein Haus mit Charme und grossem Potenzial für die Zukunft.

Die komplette Reportage ist im Magazin HÄUSER MODERNISIEREN zu lesen. Die Ausgabe 01/2021 lässt sich online bestellen.

Text: Nicola Schröder/Conzept-B, Fotos: Zeljko Gataric
aus: Häuser modernisieren, Heft Nr. 1/2021

Artikel teilen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Klicken Sie auf Ihrem Smartphone Zum Home-Bildschirm, um ein Icon der Website dem Startbildschirm hinzuzufügen!