1

Sauna im Bauernhaus – Massarbeit in Altholz

Für das Badezimmer ihres Bauernhauses wünschte sich die Bauherrschaft eine Sauna. Keine leichte Aufgabe für die Fachleute von Küng Sauna, denn der Raum stellte besondere Ansprüche.

 
 
Die massgefertigte Küng-Sauna ist harmonisch ins Badezimmer eingefügt.zoom
Die massgefertigte Küng-Sauna ist harmonisch ins Badezimmer eingefügt.
 
 

Das Ensemble eines alten Bauernhauses mit Scheune hatten die Bauherren erworben, um es in ein modernes Eigenheim umzubauen. Da es unter Denkmalschutz steht, galt es bestimmte Auflagen zu erfüllen. Genau das Richtige also für die Architekten Marietta Tschander und Christian Keller, denn das Büro Tschander Keller Architekten aus Zürich hat sich auf denkmalgeschützte Renovationsprojekte spezialisiert. Die Architekten nahmen die Herausforderung an und setzten das Projekt in der kurzen Zeit von nur zehn Monaten um. Haupthaus und Scheune mit Tenn wurden saniert, umgebaut und im Obergeschoss miteinander verbunden.

Eine Sauna direkt im Bad
«Im ersten Obergeschoss führten wir zwei Räume zu einem grossen Badezimmer zusammen», erklärt Marietta Tschander. Die Bauherren schlugen bei so viel Platz vor, die Sauna direkt ins Bad zu integrieren. «Sie argumentierten, dass sie eine Sauna im Badezimmer viel häufiger nutzen würden als eine, die im Keller untergebracht ist», so die Architektin. «Und Platz genug gab es ja.» Aber ganz so einfach war die Aufgabe nicht. Tragende, alte Holzbalken, die sichtbar bleiben sollten, gaben die Einteilung vor. Es musste also ein Partner her, der im Stande war, eine moderne Sauna auf Mass zu fertigen. Marietta Tschander dachte sofort an die Firma Küng Sauna. Die Architektin war sich sicher, dass die Spezialisten die besondere Herausforderung meistern würden.

 
 
Eine spezielle Lösung wurde für die Saunadecke entwickelt, deren Stirnverkleidung nun gänzlich unsichtbar ist.zoom
Eine spezielle Lösung wurde für die Saunadecke entwickelt, deren Stirnverkleidung nun gänzlich unsichtbar ist.
 
 

Ein speziell entwickeltes Unikat
Nach Mass zu planen und Unikate zu konstruieren, gehört für die Fachleute von Küng zum alltäglichen Geschäft. Dieser Fall war wegen der Deckenbalken jedoch besonders knifflig. «Viele Saunas haben eine abgehängte Decke mit einer sichtbaren Stirnverkleidung oberhalb der Verglasung», erklärt Marietta Tschander. «Es war uns aber wichtig, dass es keine Niveauunterschiede geben und das durchlaufende Gebälk sichtbar bleiben würde. Deshalb musste dieser Oberbau irgendwie verborgen werden.» Das stellte selbst für die Profis ein Problem dar. «Sie waren sehr bemüht um eine gute Lösung und boten von Anfang an Hand dazu. Genau das zeichnet die Firma Küng aus», betont Marietta Tschander. Schliesslich gelang es, die Saunadecke weiter nach oben zu verschieben, bis diese nicht mehr zu sehen war. Sauna- und Raumdecke liegen nun auf gleichem Niveau; der Saunabereich ist optimal in den Raum integriert. Die Decke über der Sauna wurde gedämmt und mit einer Dampfbremse ausgestattet. Auf zwei Seiten verglast, profitiert auch der Wellnessbereich vom Tageslicht des Badezimmers. Ein weiteres Problem stellte die Abstimmung der Hölzer einerseits der Innen- und Deckenverkleidung der Sauna, andererseits des Mobiliar dar. Das gesamte Bad wurde in Fichten-Altholz ausgeführt. «Für die Herstellung der Möbel konnten wir kein Massivholz verwenden, es hätte sich verzogen.» Deshalb suchte und fand die Architektin einen Hersteller, der Dreischichtplatten aus Altholz herstellt und übergab ihm ein Muster von Küng, damit er die Platten entsprechend anpassen konnte. «Das ist wirklich ausgezeichnet gelungen.»

Automatisches Trocknungsprogramm

Die Feuchtigkeit, die beim Saunieren entsteht, stellt keinerlei Probleme für das alte Holz im Bad dar. «Die Sauna verfügt über ein automatisches Trocknungsprogramm, das sich nach der Benutzung selbstständig einschaltet», erläutert Marietta Tschander. Auch die übrige Badeinrichtung verträgt die Nässe. «Es handelt sich ja nicht um ein Dampfbad, das wesentlich mehr Feuchtigkeit verur- sachen würde.» Über Touchscreen können die Programme Biosauna oder Finnisch gewählt werden, nach Wunsch zusätzlich mit verschiedenen Duftaromen. Eine zwischen Sitzbank und Rückwand eingelassene LED-Lichtleiste beleuchtet die Sauna von unten. «Das war eine Idee von Küng. Die Lichtstimmung ist fantastisch.» Die Bauherren haben bewusst auf mehrfarbiges Licht und Musik verzichtet. Sie nutzen ihre neue Sauna, die rasch aufgeheizt und einsatzbereit ist, vor allem in der kühlen Jahreszeit mehrmals wöchentlich nach dem Sport oder zur Entspannung, mit positiven Effekten für Gesundheit und Wohlbefinden.

 
 

Modell Individuelle Küng Bio-Sauna
Masse 220 x 148 cm, Höhe 224 cm
Ausführung Rahmenlose Glasfront über Eck
Innenausstattung horizontale Täfelung in Schweizer-Fichte (Altholzoptik), Liegen in Erle mit Blenden aus Altholz
Ofen Küng Ofen «Biosa» 9,0 kW und Wasserbad 2,0 kW, CNS, mit herausnehmbarem Wasserbad, Kräutersieb und Ölschale aus Edelstahl Steuerung  Küng Biosa-Touchscreen
Steuerung «CH-4» mit Farbdisplay
Beleuchtung LED warmweiss unter Liegen und in Liegen eingelassen


Text: Cornelia Bisch, Fotos: Küng Sauna & Spa
aus: Häuser modernisieren, Heft Nr. 3/2018

Bezugsquellen:

Küng Sauna & Spa AG
8852 Altendorf
Tel. 044 780 67 55
www.kuengsauna.ch

Tschander Keller Architekten
8032 Zürich
Tel. 044 252 85 00
www.tschanderkeller.ch

 
  • Transparentes Wohndesign von Atrium

    Transparentes Wohndesign von Atrium

    Transparente Flächen sind integraler Bestandteil eines jeden Bauobjektes. Filigranste Profiltechnik gibt den Blick nach aussen frei. Transparentes Wohnen für höchste Ansprüche.

  • Individuelle Schränke nach Mass

    Individuelle Schränke nach Mass

    Alpnach Norm ist Ihr Partner für die Planung und Produktion Ihrer Wohnmöbel nach Mass.

  • Die individuelle Schweizer Markenküche

    Die individuelle Schweizer Markenküche

    Alpnach Küchen verbinden Qualität mit Ästhetik und Ihren Bedürfnissen. Die individuellen Alpnach Küchen bekommen Sie bei uns und bei über 600 Fachhändler ganz in Ihrer Nähe.

  • Aktuell: DAS EINFAMILIENHAUS

    Aktuell: DAS EINFAMILIENHAUS

    Sie wollen bauen, ein Haus kaufen oder interessieren sich für Smart Home? Infos gibt es im Schweizer Magazin DAS EINFAMILIENHAUS! Am Kiosk holen oder online bestellen!

  • Wellness zuhause: Indoor und Outdoor

    Wellness zuhause: Indoor und Outdoor

    Bad, Sauna, Whirlpool, Swimmingpool und mehr: Das Trendmagazin WELLNESSIDEEN zeigt, wie Sie Ihre private Wohlfühloase realisieren. Jetzt bestellen, oder am Kiosk holen!

  • Trendmagazin küche & bad: jetzt bestellen!

    Trendmagazin küche & bad: jetzt bestellen!

    Küchen sind heute Wohnräume und Bäder werden zu privaten Erholungszonen. Das aktuelle Trendmagazin küche & bad 2018/2019 zeigt die neusten Ideen für diese Räume.