1

Haussanierung: Eine Reise durch die Zeit

Das «Hüs üf der Flüe» steht am Dorfrand von Ernen, gleich unterhalb der denkmalgeschützten Pfarrkirche St. Georg. Hier lädt die Kunsthistorikerin Diana Pavlicek – die Besitzerin des hitorischen und fachgericht sanierten Hauses – auf Zeitreise durch die Bau- und Kulturgeschichte des Goms ein.

 
 
An den Innenräumen wurde seit Jahren nichts verändert. Im Wohnzimmer fand sich der originale Bestand des 19. Jahrhunderts mit Kassettentäfer und Wandbuffet.zoom
An den Innenräumen wurde seit Jahren nichts verändert. Im Wohnzimmer fand sich der originale Bestand des 19. Jahrhunderts mit Kassettentäfer und Wandbuffet.
 
 

Könnte das «Hüs üf der Flüe» sprechen, hätte es einiges zu erzählen. Zum Beispiel warum seine Bewohner die Kammer gleich neben der Eingangstür so viele Jahre nicht betraten. Oder davon, wer die Zugfahrpläne an die Wand klebte oder den unteren Teil des Heidenkreuzes für eine neue Türe absägte. Das Wohnhaus gehört zu den sogenannten Gommer Heidenhäusern, die den Menschen früherer Generationen so alt erschienen, dass sie diese in vorchristliche Zeiten datierten. So alt ist das «Hüs üf der Flüe» zwar nicht, trotzdem war die Besitzerin Diana Pavlicek von seinem tatsächlichen Alter überrascht. Dendrochronologische Untersuchungen ergaben, dass es in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts gebaut wurde. Damit gehört das Gebäude zu den ältesten und besterhaltenen Heidenhäusern im Goms.

Die Reportage über die fachgerechte Haussanierung ist im Magazin Häuser modernisieren zu lesen. Die Ausgabe 2/2018 lässt sich online bestellen.

Ferien im Holzhaus

Übrigens: Wer einmal selbst ins historische Goms reisen will, kann das Hüs üf der Flüe wochenweise buchen unter www.urlaubsarchitektur.de/de/hus-uef-der-flue

 
 
Die neuen Badezimmer waren wohl der grösste Eingriff im Gebäude. Vorher gab es lediglich ein Plumpsklo und kaltes Wasser.zoom
Die neuen Badezimmer waren wohl der grösste Eingriff im Gebäude. Vorher gab es lediglich ein Plumpsklo und kaltes Wasser.
 
 

Text: Kirsten Höttermann, Fotos: Nadia Neuhaus
aus: Häuser modernisieren, Heft Nr. 2/2018

Architekturbüro:
Abgottspon Werlen Architekten
Pascal Abgottspon
3930 Visp
Tel. 027 946 09 09
www.abgottspon-werlen.ch

  • Neue Gartenideen für den Sommer

    Neue Gartenideen für den Sommer

    Das TRENDMAGAZIN GARTENIDEE enthält viele praxisbezogene Tipps für die Planung und Gestaltung eines Gartens. Lassen Sie sich für die Gartensaison 2018 inspirieren!

  • Transparentes Wohndesign von Atrium

    Transparentes Wohndesign von Atrium

    Transparente Flächen sind integraler Bestandteil eines jeden Bauobjektes. Filigranste Profiltechnik gibt den Blick nach aussen frei. Transparentes Wohnen für höchste Ansprüche.

  • Trendmagazin küche & bad: jetzt bestellen!

    Trendmagazin küche & bad: jetzt bestellen!

    Küchen sind heute Wohnräume und Bäder werden zu privaten Erholungszonen. Das aktuelle Trendmagazin küche & bad 2018/2019 zeigt die neusten Ideen für diese Räume.

  • Individuelle Schränke nach Mass

    Individuelle Schränke nach Mass

    Alpnach Norm ist Ihr Partner für die Planung und Produktion Ihrer Wohnmöbel nach Mass.

  • Aktuell: DAS EINFAMILIENHAUS

    Aktuell: DAS EINFAMILIENHAUS

    Sie wollen bauen, ein Haus kaufen oder eine neue Küche einrichten? Infos gibt es im Schweizer Magazin DAS EINFAMILIENHAUS! Am Kiosk holen oder online bestellen!

  • Die individuelle Schweizer Markenküche

    Die individuelle Schweizer Markenküche

    Alpnach Küchen verbinden Qualität mit Ästhetik und Ihren Bedürfnissen. Die individuellen Alpnach Küchen bekommen Sie bei uns und bei über 600 Fachhändler ganz in Ihrer Nähe.